Bionenergie Kapha, das Wasser

Kapha als Strukturprinzip vereint die Elemente Wasser und Erde. Das Kapha-Dosha zeichnet sich durch stabile, weiche, ölige, kalte und süße Eigenschaften aus.

 

Kapha dominierte Menschen lassen sich als stabile und starke Persönlichkeiten beschreiben, häufig von kräftiger Statur, einem runden Gesicht und vollen Lippen. Von ihrem Wesen her sind sie ausgeglichen, gelassen, gemütlich, freundlich, zuverlässig und treu. Sie gelten im Gegensatz zu den anderen Kapha-Typen als nervenstark und stehen häufig als Fels in der Brandung, wenn rundherum alles in schierer Aufregung begriffen ist. Ist das Kapha-Dosha in Disharmonie, neigen die Menschen zu Trägheit, Genusssucht und Lethargie.


Dem Dosha Kapha ist der Zusammenhalt der Körperstrukturen zuzuschreiben, genauso die Masse und Gewicht des Körpers, Sexualität und Fruchtbarkeit. Darüber hinaus steuert dieses Dosha das Immunsystem und sorgt für die Schmierung der Gelenke. Körperliche Symptome einer Kapha Disharmonie sind Übergewicht, Übelkeit, Wassereinlagerungen im Gewebe, vermehrte Schleimbildung, Schwellungen und übermäßiges Schlafbedürfnis.


Kapha unterstützende Faktoren sind übermäßiger Schlaf, fehlende körperliche und geistige Bewegung, feuchte Kälte und süße, salzige, fette, feuchte, schwere Nahrung. Kapha wird jahreszeitlich dem Frühling zugeordnet und ist von 6-10 Uhr sowie von 18-22 Uhr wirksam.